Freitag, 4. August 2017

Fondanttorte mit Himbeer-Creme zur Babypause

Endlich komme ich mal wieder dazu, ein neues Rezept zu posten. Im Moment fehlt mir doch ein bisschen die Zeit dazu. Mit Baby garnicht mehr so einfach, mal eben was zu backen/kochen, zu fotografieren und gleich den Post zu machen. Aber wir haben uns ganz gut eingelebt mittlerweile und ich denke, dass ich nun langsam wieder etwas öfter was machen kann.

Von einer lieben Freundin hatte ich den Auftrag, eine Torte für die Arbeitskollegen zum Abschied in die Babypause zu machen. Ein bis (chen auf Pinterest gestöbert und schon hatten wir das gewünschte Motiv. Ich selber habe mich auch gefreut, endlich mal wieder eine Motivtorte machen zu dürfen, das hat mir wirklich Spaß gemacht und ich war zufrieden mit dem Ergebnis, optisch und geschmacklich auch (wo nach so lange Zeit schon mal was schief gehen kann). Gefüllt war die Torte mit einer Himbeer-Mascarpone-Creme, welche trotz der Wärme nicht zu "schwer" war.




Zutaten für 26 cm Springform

6 Eier
150 g Zucker
150 g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Backpulver

500 g TK Himbeeren
2 EL Puderzucker
500 g Mascarpone
300 g Magerquark
 300 g Sahne
75 g Zucker
8 TL San Apart

Für die Fondant-Deko
(kann man natürlich auch weg lassen
oder anders machen)

200 g Vollmilschokolade
200 g Zartbitterschokolade
200 g Sahne

1 kg Fondant weiß
300 g Fondant rosa
Zuckerperlen weiß/rosa
Lebensmittelfarbe schwarz (Stift oder Paste)
Ausstecher Buchstaben, Schmetterling, Blume



Diesmal gibt es nur ein schnelles Anschnitt-Bild, da ich die Torte ja abgeben musste :-) 
Aber man kann zumindest sehen, wie sie innen aussah.


Zubereitung

Zuerst wird der Bisquit hergestellt. Dafür die Eier trennen, das Eiweiß mit der Prise Salz und 100 g Zucker steif schlagen. Eigelb mit den restlichen 50 g Zucker schaumig schlagen, bis die Masse hell wird. Das Eiweiß unter das Eigelb heben; Mehl mit Backpulver mischen, in den Teig sieben und vorsichtig unterrühren. Den Teig in eine nicht gefettete Springform füllen (den Boden mit Backpapier auslegen) und bei 175 °C ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob der Teig fertig ist.
Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen und 2 mal waagerecht durchschneiden.

Für die Ganache, welche unter den Fondant kommt (dieser darf nicht mit der Mascarpone-Creme in berührung kommen) die Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben, Sahne kurz aufkochen, über die Schokolade gießen und 5 Min stehen lassen. Mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren, kalt stellen.

Für die Füllung die HImbeeren auftauen lassen und 300 g mit dem Puderzucker pürrieren, durch ein Sieb streichen. Restliche Himbeeren zur Seite stellen. 300 g Sahne mit 2 TL San Apart steif schlagen, Mascarpone mit Quark, Zucker, 6 TL San Apart und 6 EL Himbeerpürree verrühren, Sahne unterheben, kalt stellen.

Den ersten Bisquitboden auf eine Tortenplatte setzen, Hälfte der Creme darauf verteilen und die Hälfte der übrig gebliebenen Himbeeren, 2. Boden auf die Creme setzen und den Rest der Creme und Himbeeren darauf verteilen, dann den letzten Boden auf die Torte setzen, kalt stellen.


Für die Deko wie folgt vorgehen 
 
Wenn die Torte gut durchgekühlt ist, mit der Ganache einstreichen, kalt stellen und Vorgang wiederholen. Den Fondant mit etwas Palmin an den Händen gut weich kneten, Arbeitsplatte mit Puderzucker bestreuen und Fondant 3-4 mm dünn ausrollen. Auf das Nudelholz "aufrollen" und über die Torte legen. Erst oben andrücken, dann die Seiten Stück für Stück.

Die Eule und die Schmetterlinge hatte ich bereits 3 Tage vorher gemacht, damit diese etwas trocknen können. Die Blumen und die Schmetterlinge werden dann mit einem dünnen Pinsel und wenig Wasser auf die Torte "geklebt", sowie die Zuckerpelen in den Blüten. Die Eule wird mit Zahnstochern fixiert. Viel Spaß beim Nachmachen!


So, das war's erstmal für heute, die Pflicht ruft (wortwörtlich ;-) )
Bis bald

Liebe Grüße
Nicole


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich natürlich über liebe Worte aber auch Kritik von Euch!

designed with love by beautiful dawn designs